Tag 06: Tahuata (Vaitahu) & Hiva Oa (Atuona)

Tag 06: Tahuata (Vaitahu) & Hiva Oa (Atuona)

Things to do - general

Tahuata (Vaitahu)

Am Morgen wird die Aranui vor der kleinen Insel Tahuata vor Anker gehen. Auf dieser blattförmigen Insel ist die Luft getränkt von dem Duft der Tiare, der Frangipani – und der Geschichte.

1595 gingen spanische Entdecker in dem Dorf Vaitahu an Land und eröffneten das Feuer auf eine Menge neugieriger Insulaner. 200 Menschen wurden dabei getötet. In Tahuata wurde außerdem 1842 die erste französische Siedlung der Marquesas gegründet. Die große Kirche, die der Vatikan bauen ließ, ist mit wunderschönen marquesischen Schnitzereien und einem Fenster aus Buntglas dekoriert.

Tahuata ist berühmt für seine Schnitzereien aus Knochen und Helmschnecken. Im Dorf wird eine breite Auswahl angeboten.

Um 10:00 Uhr geht es zurück an Bord und die Fahrt wird nach Hiva Oa fortgesetzt.

Hiva Oa (Atuona)

Atuona ist das zweitgrößte Dorf der Marquesas. Hier lebte der Impressionist Paul Gauguin und malte einige seiner besten Werke. Besuchen Sie den Kolonialladen, in dem schon Gauguin einkaufte, sowie einen Nachbau seines „Hauses der Freuden“ mit dem angeschlossenen Museum. Während Sie in Richtung Friedhof hinaufsteigen, bietet sich ein ausladender Blick auf die Bucht.

Unter einem gewaltigen Frangipani-Baum befindet sich ein Grabstein mit den einfachen Worten. Paul Gauguin 1903. Ganz in der Nähe können Sie einem anderen berühmten Europäer, der sich von Hiva Oa verführen ließ, die Ehre erweisen. Auch der 1978 verstorbene belgische Sänger und Komponist Jacques Brel liegt hier begraben.

Bei Hoa Nui, einem familienbetriebenen Restaurant, werden Sie ein marquesisches Mittagessen bekommen. Am Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um das Dorf zu erkunden. Die Aktiveren können eine wunderschöne Wanderung zu einem Aussichtspunkt unternehmen (Schwierigkeitsgrad 7/10).