Tag 09: Ua Huka (Vaipaee-Hane-Hokatu)

Tag 09: Ua Huka (Vaipaee-Hane-Hokatu)

Things to do - general

Im ersten Morgenlicht erreicht die Aranui Ua Huka. Die Einfahrt in die Bucht dürfen Sie nicht verpassen. Es ist beeindruckend, wie sich das Schiff in die enge Bucht hineinmanövriert.

Auf der recht trockenen Insel Ua Huku werden Sie das kleine Museum von Vaiapee in den Gärten des lokalen Rathauses besichtigen. Das Museum beherbergt hervorragende Replikate marquesischer Kunstgegenstände. Unsere Guides werden Ihnen helfen, sich in die Zeiten dieser alten Zivilisation zurückzuversetzen.

Zurück am Fahrzeug geht es weiter mit der Erkundung der Insel. Sie werden atemberaubende Ausblicke auf den Pazifik genießen und das Arboretum und den Botanischen Garten, der als Leidenschaft eines ehemaligen Bürgermeisters entstanden ist, besuchen, bevor Sie das hübsche Dorf Hane erreichen. Das Mittagessen wird Ihnen in einem familienbetriebenen Lokal serviert.

Auf Ua Huka, wo die Zahl der wildlebenden Pferde (sie wurden 1856 aus Chile eingeführt) die der Einwohner übersteigt, werden auch Ausritte angeboten (nach Anmeldung und zu zusätzlichen Kosten). Wer an einem Ausritt teilnimmt, wird den Rest der Gruppe am Restaurant wieder treffen.

Nach dem Mittagessen geht es weiter, das Fischerdorf Hokatu zu erkunden oder mit einem Guide der Aranui einen der Aussichtspunkte von Hane zu besteigen. Alternativ können Sie sich aber auch einfach am Strand entspannen.

Natürlich bietet Ua Huka auch Gelegenheiten zum Einkauf von Souvenirs und Kunsthandwerk. Holzschnitzereien und handgravierte Schalen von Kokosnüssen gehören zu den lokaltypischen Souvenirs.

Zurück an Bord sollten Sie auf jeden Fall weiter an Deck bleiben und die grandiosen Ausblicke genießen, wenn die Aranui die Küste von Ua Huka weiter entlangfährt.

Zum Ende eines herausragenden Tages wird an Deck ein üppiges Buffet-Dinner im Rahmen eines polynesischen Abends unter Sternenhimmel serviert.