Tag 04: Nuku Hiva (Taiohae-Hatiheu-Taipivai)

Tag 04: Nuku Hiva (Taiohae-Hatiheu-Taipivai)

Things to do - general

Sie müssen unbedingt auf Deck sein, um die Einfahrt in die spektakuläre Bucht von Taiohae mitzuerleben – ein riesiges vulkanisches Amphitheater, geprägt von aufragenden Klippen, von denen Wasserfälle hinabstürzen. Während die Aranui ihre Fracht entlädt, können Sie Taiohae, das kleine Verwaltungszentrum der Marquesas erkunden.

Vor Taiohae Bay desertierten 1842 der damals 23-jährige Herman Melville und ein Begleiter von einem Walfangschiff und sprangen ins Meer. Folgen Sie mit einem Allradfahrzeug der Route ihrer Flucht über steile und kurvige Bergpisten zu dem Dorf Hatiheu und besuchen Sie die archäeologische Stätte von Kamuihei.

Das Mittagessen wird Ihnen bei Yvonne’s serviert, einem der besten Restaurants der Marquesas.  Die Besonderheit ist, dass das Essen hier mehrere Stunden lang in einem „Hima’a“, einem unterirdischen Ofen zubereitet wird. Sie werden die Besitzerin und Chefköchin Yvonne kennenlernen, die gleichzeitig die tatkräftige Ex-Bürgermeisterin des Ortes ist.

Nach dem Mittagessen geht es weiter ins Tal von Taipivai. In der Umgebung verstreut liegen steinerne „tikis“ und heilige Ritualstätten („me’ae“) sowie riesige Steinplattformen („paepae“), auf welchen die Taipi ihre Häuser bauten. Rätselhafte Felsbilder mit Vögeln, heiligen Schildkröten und Fischen sind in die gewaltigen Felsen geritzt. Wanderer können den steilen Aufstieg zur Ausgrabungsstätte Paeke wagen.

Die Beiboote der Aranui werden Sie vom Taipivai Beach abholen, wo das Schiff vor Anker liegen wird.

Achtung: Beim Boarding könnten Sie nass werden.